Dieser Wind

 

DIESER WIND

 

Wie Knödel sitzen die Tauben

satt und träge wie Steine im Wind

der umgarnt sie wie der Strom beim Tauchen

taucht hinab und ist mein Kind

dieser Wind …

*

Man blickt zurück und denkt an sich

wie man einst war und sich erträumte

doch wie immer, war’s so nicht

man war so taub, dass man‘s versäumte

*

Jener Wind der uns wie Schnittblumen entnabelte

er weht uns durch Leben hin und her

und immer wenn der Weg sich gabelte

wurden die Beine … tonnenschwer

*

So sitzen die Tauben starr wie Steine

und fürwahr das Ganze wär‘ ein Segen

stolperten nicht unsere Beine

und die Hälfte strikt dagegen

*

Wir tauchen auf, wir tauchen ab

und wir trinken flaschenweis‘ Absinth

und dann: werden die Tage knapp

an den Ecken hier im Labyrinth

ach, dieser Wind …

*

* * *

(Chana Tausendfels, 14. September 2009)

 

 

 

 

The URI to TrackBack this entry is: https://yehuda.wordpress.com/2020/09/14/dieser-wind/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: